Wie wir uns finanzieren

Die Evangelisch-methodistische Kirche finanziert sich ausschließlich aus den freiwilligen Spenden und Zuwendungen ihrer Mitglieder und Freunde. Wir erhalten keine Kirchensteuermittel.
Da Kirche und Gemeinde Geld kosten, bitten wir alle unsere Mitglieder und Freunde um einen angemessenen Beitrag, der ihren finanziellen Möglichkeiten entspricht.

Wir setzen auf das Prinzip Verantwortung und Freiwilligkeit. Es gibt keine festgelegte Beitragshöhe, sondern halten das Geben für eine „geistliche Angelegenheit“, die in Freiheit geschieht.
Unsere Gemeinde umfasst insgesamt rund 370 Personen. Und wir sind dankbar dafür, dass viele von ihnen gerne und großzügig dazu beitragen, dass die Gemeinde in Nagold auch finanziell „läuft“. Gerne dürfen auch noch mehr Personen dazu kommen!

Verantwortung übernehmen wir als Gemeinde auch für die Gesamtkirche. Ein guter Teil unserer Einnahmen wird als „Umlage“ jeden Monat in eine gemeinsame Kasse überwiesen, aus der zum Beispiel die Gehälter der Pastorinnen und Pastoren und anderer Hauptamtlicher bezahlt werden.
Erst der Betrag, der darüber hinausgeht, die „Verfügungssumme“, ermöglicht das Handeln vor Ort. Das heißt, davon können wir Verwaltungskosten, Betriebskosten, lokale Projekte usw. bezahlen. Größere Investitionen können wir nur durch Sonderspenden „stemmen“. Im Jahr 2022 ist dies die dringend nötige Neupolsterung unserer Kirchenstühle.

Ein Teil des uns anvertrauten Geldes geben wir auch weiter, zum Beispiel an die Weltmission der Evangelisch-methodischen Kirche, an Projekte der Kinder- und Jugendarbeit, an Gemeindegründungsprojekte oder an „Brot für die Welt.“ Im Jahr 2021 waren dies rund 10.000 Euro.

Wenn Sie Fragen dazu haben, schreiben Sie uns eine E-Mail.

Wir bedanken uns sehr herzlich für alle Unterstützung unserer Gemeindearbeit!

Bankverbindung

EmK Nagold
IBAN: DE02 6665 0085 0005 0073 99
BIC: PZHSDE66XXX
Sparkasse Pforzheim Calw

Wir freuen uns, wenn Sie uns unterstützen! Alle Spenden werden bescheinigt und sind steuerlich absetzbar.

Bei Überweisungen auf unser Gemeindekonto ist darum eine genaue Absenderangabe wichtig.

Unser Haushalt im Jahr 2021

Der Haushalt betrug im Jahr 2021 insgesamt rund 186.000 Euro. Die Einnahmen und Ausgaben waren ausgeglichen.

Die wichtigsten Einnahmeposten waren:

Monatliche Beiträge: ...........................................

Sonntägliche Kollekten: ......................................

Sonderkollekten (Ostern, Erntedank): ..............

Sonstige Spenden: ..............................................

 111.000 Euro

     9.000 Euro

   17.000 Euro

   15.000 Euro


 

Die wichtigsten Ausgabeposten waren:

Unser Anteil an der Gesamtkirche, u.a. Personalkosten für den Hauptamtlichen („Umlage“): ...........................................................

Instandhaltung, Unterhalt, Reinigung und Renovierung der Gebäude: ................................

Verwaltungs-, Büro- und Fahrtkosten: .............

Öffentlichkeitsarbeit: ..........................................

 

 

138.000 Euro

 

  39.000 Euro

    4.000 Euro

    1.000 Euro


Spendenprojekt 2022: „Neupolsterung der Kirchenstühle“

 

 

Unsere Kirchenstühle sind in die Jahre gekommen.

Kein Wunder, denn sie sind rund 40 Jahre alt! – Jetzt brauchen wir neue Sitzpolster.

 

Die alten werden in Eigenleistung durch neue ersetzt.

So kostet uns jeder „neue“ Stuhl 60 Euro.


Falls Sie sich einen – oder sogar mehrere – „leisten wollen“, freuen wir uns sehr! Bitte überweisen Sie Ihre Spende auf unser o.g. Gemeindekonto mit Stichwort: „Stühle“.

Vielen Dank!